Thomas Diener

Thomas Diener ist seit 1989 Geschäftsführer der FairWork GmbH.
Er ist Coach, Supervisor (ÖVS) und Laufbahnberater mit über 20 Jahren Beratungserfahrung. Sein Kernthema ist die (co-kreative) Gestaltung von Zukunft. Folgerichtig ist er auch als Moderator von Zukunftswerkstätten, Future – Search – Konferenzen, Strategieworkshops und als Social Entrepreneur tätig. 1993 gewann er den Förderpreis für innovative Ideen im Sozialbereich der Stadt Zürich und mehrere Preise für Projekte gegen die Arbeitslosigkeit. Speziell für die individuelle Zielfindung entwickelte er den Methodenmix „Berufs- und Lebensnavigation“ den er seit über acht Jahren in verschiedenen Ländern und Hochschulen unterrichtet. Das theoretische Fundament seiner Arbeit ist das Psychodrama und die prozessorientierte Psychologie nach Dr. Arnold Mindell. Ähnlichkeiten bestehen auch zum Züricher Ressourcen Modell und zur Theorie U von Claus Otto Scharmer.

Publikationen:

Formate: Vortrag, Workshops, Einzelberatung
Ich bin in AT, CH, DE tätig.

Kontaktdaten:

Mail: form5@fairwork.com;

Für Anrufe aus der Schweiz: 044 500 11 01

Für Anrufe aus Oesterreich: 0720 51 80 31

International: +41 44 500 11 01

Praxis Schweiz: FairWork GmbH, Mühlegasse 5, 8001 Zürich

Praxis Österreich: UnternehmerInnenzentrum Rochuspark. Erdbergstrasse 10/61 1030 Wien Austria

Orte und Regionen mit weiteren Ansprechpartnern

USA

NWNC| Ann Arbor, Frithjof Bergmann
NWNC | Detroit, Richard Feldmann/James & Grace Lee Boggs Center, Blair Evans/Incite Focus Fablab
NWNC | Madison, Mark Linsenmayer/The partially examined Life

KANADA

NWNC |  Toronto, Ruth Spitzer/dorkenwald&spitzer

SÜDAFRIKA

NWNC | Johannesburg, Lerato Tahane

INDIEN

NWNC | Mumbai, Anil Saldanha/Radical Ecological Democracy

DEUTSCHLAND

NANK | Kiel, Gerd Neuner/Neue-Arbeit-Neue-Kultur-Verein Kiel
NANK | Stuttgart, Walter Häcker/Arbeit Zuerst Genossenschaft
NANK | Berlin, Thomas Staehelin /+ZONE KG, Frauke Hehl/Workstation, Babette Scurell/Stiftung Bauhaus Dessau (ursprünglich Neue Arbeit Dessau eV.), Prof. Günter Faltin/Stiftung Entrepreneurship, Freie Universität Berlin
NANK | Neustrelitz, Katrin Steglich, Thomas Staehelin
NANK | Hannover, Christine Jung/Frei-Räume
NANK | Potsdam, Rosalind Honig/OMA Mentorenakademie
NANK | Hamburg, AK Lokale Ökonomie, Zeitschrift Contraste, Vernetzung bundesdeutscher Alternativ-Ökonomie-Projekte
NANK | Wuppertal, Christine Nordmann/Bergische Region , Schnürsenkelfabrik-Startpunkt
NANK | Freiburg,  Jörg Beger/Transition Town
NANK | Köln, Sozialistische Selbsthilfe Mühlheim
NANK | München, Sara Dorkenwald /dorkenwald&spitzer

ÖSTERREICH

NANK | Linz, Tabakfabrik/Koop Arbeit/Fair Markt – Tomislav Zuljevic, Thomas Schneider
NANK | Wien Co:llaboratory/Thomas Schneider, Claus Seibt, global villages/Franz Nahrrada, Florence Holzner/Colearning Wien/Markhof, Thomas Diener/FairWork
NANK | Vorchdorf, OTELO
NANK | Ottensheim, Elke Hinterndorfer/NANK OTELO
NANK | St. Leonhard,  Tommy Zuljevic/Wohneinrichtung OASE
NANK | St. Veit, Martin Maitz/Institut für Zukunftskompetenzen
NANK | Schlierbach/SPES Zukunftsakademie
NANK | Innsbruck, Manfred Blachfellner/change the game

Weitere Personen und Standorte von NANK in DE, AUT, CH auf einer Map

Gruppen im Web

Offizielle NANK Facebookgruppe mit ca. 1300 Mitgliedern

Kollaboration und Innovationen um diese zu organisieren prägen den Lebensstil einer ganzen Generation. Um Formen des neuen Zusammenarbeiten zu finden, wird der Rahmen in dem die Arbeitswelt geordnet wir zunehmend verändert. Das spiegelt sich nicht nur an den neuen Räumen und der sich verändernden Infrastruktur beim Arbeiten in großen Unternehmen wieder sondern auch bei den neuen Kulturtechniken der vielfältigen Unternehmungen von Entrepreneuren, die mittlerweile nicht mehr nur im urbanen Kontext stark zunehmen.

„Hallo Frau Theurer, wir wollen agil werden….“☎️ 😳 Immer öfter wird bei uns angefragt ob wir auch Agile Coaches ausbilden. Was agil-sein in der Tiefe bedeutet, - keine Ahnung. 😬 Es scheint für ein Unternehmen von morgen wichtig zu sein. Soweit klar.Hier unsere Antwort: Agil heißt wörtlich übersetzt „beweglich“ – beweglich sein in einer Welt, die sich ständig, schnell und unberechenbar verändert. Agile Arbeitsmethoden wurden ursprünglich für die Anforderungen der IT Branche gesucht. Die IT Branche ist als höchst schnelllebig und innovativgetrieben bekannt. In diesem Hochgeschwindigkeitsumfeld haben sich konventionelle Denk- und Arbeitsweisen als Sackgasse entpuppt. Was die Dynamik der Märkte für erfolgreiches arbeiten bedeutet, kommt nun immer mehr in anderen Branchen an. Sie wollen und müssen agil werden – und meinen oft einwenig Scrum, Design Thinking und einen Agile Coach reichen dabei aus.Was ist denn die Grundidee von agilen Teams?Menschen, die sich durch individuelle Fähigkeiten, Kompetenzen, persönliche Eigenheiten, Interessen, Bedürfnisse, Lebensumstände auszeichnen, stehen im Zentrum aller potentiellen genialen Lösungen.Es braucht lebendige Strukturen, die den Menschen achten und sich ihm anpassen, anstelle von starren Regeln, Abläufe und Macht-Hierarchien, denen sich der Mensch anzupassen hat.Agile Strukturen brauchen agiles Bewusstsein. Was es außerdem braucht und wie erste Schritte in eine agile Organisation aussehen, zeigen wir Dir im kostenfreien Webinar.Bist du dabei? Weitere Infos dazu findest du hier:einfach-optimieren.com/selbstorganisation_im_Team_Webinar ...
View on Facebook

2 months ago

Video Podcast Markus Väth - Thomas Schneider #newworknewculture #newwork #frithjofbergmann #arbeitstransformation #diy #communityproduction ...
View on Facebook