FAQ

Was ist, wenn ich keine "Berufung" habe?

Dann bist Du wie die meisten Menschen. Es ist schwer herauszufinden, was Sie wirklich, wirklich tun wollen. Man findet das was man wirklich tun will nicht wie einen grünen Apfel unter einem Baum. Es erfordert nicht nur schonungslose Ehrlichkeit, Selbstreflexion und Genauigkeit beim Hinsehen auf sich selbst, sondern darüber hinaus auch das Ausprobieren von Dingen und ach Anleitung um herauszufinden was einen stärkt. Eines der Ziele der Neuen Arbeit ist, Menschen genau dabei zu helfen.

Ist das Streben nach der idealen Arbeit, die ich wirklich, wirklich will nicht sehr egoistisch?

Wir haben festgestellt, dass die große Mehrheit der Menschen, wenn sie Zeit und Raum bekommen, herauszufinden, was sie wirklich ernsthaft wollen, etwas Sinnvolles tun wollen, etwas, das anderen Menschen hilft, etwas, das die Welt in irgendeiner Weise besser macht.

Wie kann Neue Arbeit den Arbeitslosen helfen?

Am unmittelbarsten und zentralsten durch die Entwicklung der Community Production/Gemeinschaftsproduktion, die sowohl sinnvolle Tätigkeiten als auch materielle Güter für die jetzt Arbeitslosen bereitstellen kann.

Was ist die Community Production / Gemeinschaftsproduktion?

Das ist die Idee, dass einige der zuletzt erfundenen Technologien jetzt dazu verwendet werden können, für sich selbst Produkte herzustellen, die man braucht.

Die vielleicht revolutionärste Errungenschaft unserer Zeit ist die Entwicklung von Technologien wie generative Fertigungsverfahren, Blockchain, IOT und KI, die es den Menschen ermöglichen, fortschrittliche Produkte in “kleinen Räumen” herzustellen. Dazu gehören Elektrizität, Gebäude, Haushaltsgeräte, Telefone und Elektroautos.

Es ist jedoch sehr unwahrscheinlich, dass Du viel davon allein bewältigen kanns. Du braucht andere Leute, die Dir zeigen, was zu tun ist, mit denen Du die Infrastrukturkosten teilen und auf andere Weise kooperieren kannst, um diese Art der Produktion zu ermöglichen.

Wie kann ich Dinge für mich selbst machen?

Das Internet ist ein gutes Beispiel dafür, wie Du viele Dinge für dich selbst machen kannst, für die früher ein Fachmann nötig war (wie die Veröffentlichung eines Aufsatzes).

Was das Internet für die Information, machen gerade neue Technologien für die Produktion. Was früher ein Lager voller verschiedener Maschinen und eine Montagelinie erforderte, kann jetzt mit einer viel geringeren Anzahl sehr vielseitiger Maschinen in einem kleinen Raum erledigt werden. Ein Ziel von New Work ist es, solche Technologien zu erforschen, zu ermöglichen und zu verbreiten.

Kann ich das jetzt wirklich tun?

Nicht ganz. Du kannst jetzt einiges davon tun, je nachdem, wo Du wohnst und wie flexibel Du bist. An vielen Orten gibt es jetzt Gemeinschaftsgärten (wie z.B. dieses Netzwerk in Detroit), in das Du einige Stunden pro Woche Zeit, Know How und Arbeit investieren kannst und im Gegenzug Produkte erhältst. Verbände wie die Dane County Time Bank ermöglichen es Dir, Arbeitsstunden im Austausch gegen Arbeitsstunden von anderen Mitgliedern zu leisten. Das sind etablierte Strategien, die es Dir ermöglichen, einige Deiner wichtigsten Bedürfnisse zu decken.

Ein Ziel von New Work ist es, beim Aufbau einer Infrastruktur zu helfen, die es Dir ermöglicht, sich auf diese Weise mehr um Deine Bedürfnisse zu kümmern. Es gibt professionelle Einrichtungen wie die Grand Garage in der Tabakfabrik Linz in Österreich, ein 4000 m2 großes der Öffentlichkeit zugängliches digitales Fertigungslabor, mit Robotern, Schweissgeräten, 3d Druckern, Lasercuttern etc. das Schulungen über die Verwendung von Geräten zur Herstellung von Gütern, von Möbeln über Fahrräder bis hin zu Solarpaneelen und Elektronik, anbietet. Einige dort erarbeiteteten Projekte umfassen den Bau von energieeffizienten Häusern, Autos und, was am beeindruckendsten ist, den Bau von Kopien genau der Maschinen, die im selben Labor verwendet werden.

Ist Spitzentechnologie nicht viel zu teuer, um sie zur Bekämpfung von Armut einzusetzen?

Erstens sind viele der Technologien, die die Neue Arbeit fördert, derzeit sehr kostengünstig. Wir empfehlen bestehende Technologien und Prozesse rund um neue Arten von Baumaterialien, Wasserfilter und Energieerzeuger, die mit minimalem Aufwand auch von verarmten Gemeinden genutzt werden können. Wir bemühen uns darüberhinaus in der Forschung am Laufenden zu bleiben und suchen ständig nach neuen verbesserten noch preiswerteren Technologien.

Digitale Fabrikationsausrüstung wie die von Incite Focus verwendete benötigte natürlich einiges an Kapital (z.B. durch Förderungen), um anfangen zu können . Bei Incite Focus in Detroit oder in der Grand Garage in der Tabakfabrik Linz konnten alle Gelder, die für den Start der Einrichtung verwendet wurden, durch Nutzerfees, Partnerschaften mit Hochschule und Industrie und sogar durch den Verkauf von dort erzeugten Produkten zurückgezahlt werden; die Einrichtungen sind jetzt völlig selbsttragend. Es gibt meist weniger aufwendige Fab-Labs und Herstellerräume in einer wachsenden Zahl von Gemeinden mit einer gut etablierten Ethik der gemeinsamen Nutzung von Designs und Techniken. Es gibt bereits frei verfügbare Designs für die Verwendung eines 3D-Druckers zur Herstellung eines 3D-Druckers und wir haben allen Grund zu der Annahme, dass die Kosten für solche Werkzeuge immer erschwinglicher werden.

Können Objekte, die in diesen Fablabs hergestellt werden, wirklich billiger sein als etwas, das ich bei Quelle oder Wal-Mart kaufen könnte?

Billiger zu machen? Wahrscheinlich nicht. Billiger für Dich? Nun, selbst wenn etwas in der Fabrik nur ein paar Cent kostet, muss es trotzdem zu Dir geliefert und bei Dir beworben werden, und jeder, vom Mutterkonzern über den Distributor bis zum Einzelhändler, nimmt einen Anteil. Also ja, wir erwarten, dass bei entsprechender Infrastruktur der Gemeinschaftsproduktion viele Waren (wenn auch definitiv nicht alle) auf diese Weise billiger erworben werden können als beim Kauf in einem Einzelhandelsgeschäft.

Wie sieht es mit den Materialkosten aus?

Ziel ist es, möglichst viel Recycling- und Abfallmaterial zu verwenden, z.B. in Detroit gibt es eine Menge Holz aus verlassenen und oft zerstörten Häusern. Gebäude können aus alten Gebäuden hergestellt werden. Für einige 3D-Drucke kann recyceltes Plastik verwendet werden.

Denke auch daran, dass Du, wenn Du ein Produkt herstellst, sicherstellen kannst, dass die von Dir verwendeten Materialien umweltfreundlich sind, du bei Deinem Produkt genau weißt – was passiert davor und was danch – das es lokal hergestellt wurde etc. Du kannst es auch auf eine Art und Weise maßschneidern, die Wal-mart nicht kann: Du kannst Kleidung individuell anpassen, Dein Logo oder andere Designelemente hinzufügen und wirklich Deine Fantasie nutzen, um Dinge zu schaffen, die für Dich aufregend und höchst persönlich sind.

Werden diese Veränderungen nicht nur denjenigen helfen, die über technische Fähigkeiten verfügen? Muss ich wirklich Techniker oder Landwirt werden?

Nein. Menschen, die bereit und in der Lage sind, in diese Skills einzusteigen, können unmittelbaren Nutzen aus diesen Technologien ziehen, indem Sie sich Dinge selber herstellen, die sie dann nicht kaufen müssen. Für die Anderen, die das nicht können oder wollen, bzw. eine Mischform aus Anleitung und Selbermachen bevorzugen, ist es ein Hauptziel vieler New-Work-freundlicher Gruppen hier zu unterstützen.  Incite Focus in Detroit, das Betahouse in Berlin, das Hei in München oder das Happylab in Wien schulen Menschen in der Nutzung dieser Technologien. Wir schlagen also nicht vor, dass die Arbeitsteilung verschwindet. Wie bei Timebanking, gibt es viele Möglichkeiten, diverse Hilfestellungen und Bemühungen außerhalb des traditionellen Arbeitssystems zu tauschen.

Bedeutet "Gemeinschaftsproduktion", dass ich einer Kommune beitreten muss?

Nein. Neue Arbeit erfordert nicht, dass eine Gemeinschaft ein familienähnliches Organisationsmodell annimmt, bei dem die Güter einfach geteilt werden. Wir empfehlen und erleichtern jedoch Vereinbarungen über gemeinsames Eigentum und betonen, dass dies die einzige Möglichkeit ist, den meisten Menschen einen Gemeinschaftsgarten, einen Herstellerraum oder andere gemeinsame Einrichtungen zur Verfügung zu stellen.

Eine Einrichtung kann von einer gemeinnützigen Organisation, einer staatlichen Einrichtung oder einem gewinnorientierten Unternehmen betrieben werden. Denke darüber nach, wie sich die Menschen in einem Wohnhaus Waschmaschinen und vielleicht einen Pool teilen. Denke an den CVJM, an Kreditgenossenschaften, an öffentliche Bibliotheken, Kopierzentren und die verschiedenen Arten, wie wir Bildungseinrichtungen finanzieren und organisieren. Die Neue Arbeit spricht sich dafür aus, welche Art von Organisationen auch immer tatsächlich effektiv funktionieren, ohne ideologische Vorurteile für oder gegen eine bestimmte Art von Organisationen.

Wir sind an einer skalierbaren Blaupause für neue wirtschaftliche Arrangements interessiert, nicht an einem idyllischen Arrangement, bei dem wir uns alle an den Händen nehmen und singen müssen!

Wer bezahlt für neue Arbeit?

Siehe oben. Bestimmte Projekte der Neuen Arbeit können von den beteiligten Teilnehmern, durch Zuschüsse, von Unternehmern oder Unternehmen (insbesondere B Corps) und/oder von der Regierung finanziert werden. Da die Technologien für Neue Arbeit billiger werden und neue faszinierende Werkzeuge wie Blockchain, IOT und AI Anwendungen Open Source zur Verfügung stehen, wird die Frage nach den Kosten immer mehr an Bedeutung verlieren.

Warum also lassen wir diese neuen, bahnbrechenden Technologien nicht einfach ihre Arbeit tun? Warum sollten wir überhaupt eine politische Bewegung der Neuen Arbeit brauchen?

Ja, das Beschäftigungssystem verändert sich bereits von selbst; wir würden dies fast schon als einen Zusammenbruch bezeichnen. Wir sagen voraus, dass neue Technologien den Bedarf an Arbeitskräften verringern werden, was zu immer höherer Arbeitslosigkeit und einer größeren Kluft zwischen Arm und Reich führen wird.

Die derzeitige offizielle Strategie, immer stärker zu versuchen, das Wirtschaftswachstum zu beschleunigen, wird wahrscheinlich nicht erfolgreich sein, deshalb brauchen wir einen neuen Ansatz. Wir müssen uns die Freiheit zu eigen machen, die uns die bessere Technologie jetzt ermöglicht, und herausfinden, wie wir als Gesellschaft in dieser neuen Welt leben werden.

Neue Technologien können von bestehenden Unternehmen unterdrückt oder monopolisiert werden, Vieles bei der Digitalisierung läuft hier falsch. Wr sollten gemeinsam Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass die neuen aufkommenden dezentralen Technologien weit verbreitet und irgendwie mit unserem Wesenskern verknüpft bleiben, Wir müssen uns als Welt Bürger aktiv ausbilden, damit wir diese Vorteile gemeinsam nutzen können.

Wie sieht es mit der Krankenversicherung aus? Wie steht es mit dem Sparen für den Ruhestand? Oder für die Studiengebühren meiner Kinder? Es gibt viele feste Ausgaben, die nicht so klingen, als ob die Gemeinschaftsproduktion in der Lage wäre, sie zu bewältigen.

Die Ausarbeitung und Erläuterung von Strategien zur Handhabung dieser Fixkosten ist ein weiterer wichtiger Bestandteil von New Work, und wir werden auf dieser Website genauere Einzelheiten zu jedem dieser Bereiche veröffentlichen.

In groben Zügen geht es nicht nur um den Einsatz neuer Technologien, sondern um neue, gemeinschaftsbasierte Wege der Strukturierung unserer Bemühungen: eine neue Kultur der verstärkten Zusammenarbeit (keine Kommune!), in der die Menschen Zeit haben, sich zum Beispiel um ältere Menschen zu kümmern, sich gegenseitig zu unterrichten und füreinander zu sorgen.

Solche Bemühungen werden wiederum nicht den Bedarf an Arbeitseinkommen ersetzen, mit dem solche Güter auf traditionelle Weise bezahlt werden können, aber wir denken, dass überraschend große Fortschritte bei diesen Kosten möglich sind.

Können diese "neuen Strukturen" und die Technologien der Gemeinschaftsproduktion wirklich den Lebensstil ermöglichen, den ich heute habe und den ich genieße?

Nein. Ein Teil des Aufwachens, das mit der Neuen Arbeit verbunden ist, besteht darin, herauszufinden, was man wirklich braucht, um ein zufriedenstellendes Leben zu führen, und nicht, was die Konsumkultur sagt, dass man braucht. Hierbei geht es nicht darum Luxus zu verteufeln oder nicht auch dem Genuß zu fröhnen und ein flamboyantes Leben auch mit überfluß zu führen. Aber wenn Du ein wohlhabender Westler bist, besteht die sehr große Chance, dass Dein Lebensstil eine Menge unötiger Exzesse beinhaltet, die Du nun eigentlich wirklich nicht brauchst, und die es eigentlich nur gibt, weil unser Arbeitssystem das unnötige so populär macht um seine Existenz auch ja zu sichern. Wenn Du dich für mehr Neue Arbeit entscheidst, bist Du eher in der Lage, dich zwischen einem lebensgefährlichen Vollzeitjob mit unnötigen Exzessen oder einer wirklich sinnvollen Tätigkeit ohne diese Exzesse zu entscheiden. Aber diese Entscheidung bleibt letztlich nur Dir selbst vorbehalten.

Gleichzeitig geht es bei der Neuen Arbeit definitiv nicht um asketische Selbstverleugnung. Im Gegenteil, wir sind der Meinung, dass unsere derzeitige, arbeitsplatzorientierte Einstellung den Menschen nicht effizient das bietet, was sie wirklich brauchen, und dass eine Umstrukturierung des kulturellen und wirtschaftlichen Umfelds, in dem wir unsere Konsumentscheidungen treffen, in den allermeisten Fällen unsere Lebensqualität verbessern würde, ohne dass dabei etwas von Bedeutung verloren ginge.